Planung & Consulting Peter Rienhardt

© Peter Rienhardt - Links - Impressum - Haftung

Lernende Regionen

Das Programm „Lernende Regionen - Förderung von Netzwerken" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)


Der Verfasser managte beim Regionalverband Neckar-Alb (Sachgebiet Wirtschaft) ab 2002 die Aktivitäten des Verbands im Rahmen der Kooperationspartnerschaft mit der „Lernenden Region Zollernalb“.


Lebenslanges Lernen geht über klassische, starre Bildungsabläufe hinaus und endet nicht mit einem Abschluss. Für Bildungseinrichtungen bedeutet dies Öffnung und Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen und Partnern aus der Lebens- und Arbeitswelt. Gefragt sind durchlässige und vernetzte Strukturen, die ein Lernen für alle ermöglichen.


Mit dem Programm „Lernende Regionen - Förderung von Netzwerken“ hat das BMBF 2001 gemeinsam mit den Ländern und kofinanziert aus dem Europäischen Sozialfonds hierfür die Grundlagen gelegt: Ziel ist die Entwicklung einer regionalen Lernkultur, die Austausch und Zusammenarbeit aller Akteure begünstigt und die individuellen Zugänge zur Bildung erleichtert. Die Vernetzung ermöglicht es den Partnern, strategische Neuorientierungen in einem dynamischen Umfeld umzusetzen und ihren Handlungsspielraum auszubauen.


Das Programm unterstützt den Aufbau regionaler Bildungs-netzwerke, die neuartige Dienstleistungen für das Lebenslange Lernen entwickeln und sich dabei insbesondere auch bildungs-fernen und benachteiligten Gruppen zuwenden. Im Rahmen einer Programmvertiefung werden gegenwärtig in den Bereichen Bildungsberatung, Lernzentren und Übergangsmanagement integrierte Dienstleistungspakete entwickelt, die bis Ende 2007 gefördert werden.


Auszug aus: inform, Heft 02/2006, August 2006, Seite 2,


Insgesamt gab es bundesweit 70 Netzwerke, davon 5 in Baden-Württemberg wovon die „Lernende Region Zollernalb“ eines davon war. Träger des Netzwerks war der Verein „Lernende Region Zollernalb e. V.“, er umfasste Stand 2005 ca. 30 Institutionen aus dem Zollernalbkreis sowie den umliegenden Gemeinden in Form einer Public-Private-Partnership. Darüber hinaus gab es Kooperationspartner, der Regionalverband Neckar-Alb war einer davon.


Die „Lernende Region Zollernalb“ umfasste drei operative Projekte:



in denen WBTs und Blended-Learning-Konzepte, Qualifizierungsmaßnahmen und interkulturelle Trainings entwickelt wurden.

Schließen